Schnupperrudern

Drucken

ruderzeiten

Für Neulinge beim Rudern bzw. im Verein bieten wir ein Schnupperrudern bzw. Probetraining an. Hierbei kann man erst einmal schauen, ob die Sportart und/oder der Verein etwas für einen ist.

Dabei werden die ersten Schritte im Ruderbecken des Bootshauses absolviert, um an den Bewegungsablauf herangeführt zu werden. Ebenso gehört die Vermittlung der Ruderbegriffe dazu, damit sich alle an Land am Boot und auf dem Wasser im Boot richtig verhalten. Da die Elbe eine Binnenschifffahrtsstraße mit entsprechendem Schiffsverkehr ist, ist dies notwendige Voraussetzung für eine sichere Ausfahrt. 

Natürlich geht es nach den ersten Schritten an Land zügig ins Boot. Beobachtet man erfahrene Sportler auf dem Wasser, sieht Rudern auf den ersten Blick recht einfach aus. Der Eindruck von Leichtigkeit ist aber das Ergebnis langen Trainings. Um die Grundlagen des Rudersportes möglichst fehlerarm zu vermitteln, werden die ersten Ausfahrten in Anleitung eines Trainers durchgeführt.

Um den Anfängern die ersten Schritte geschlossen vermitteln zu können, ist ein beliebiger Beginn des Schnupperruderns organisatorisch nicht sinnvoll. Deshalb bieten wir den Einstieg durch einen Wochenendkurs - am 13./14. Mai 2017 - an und hoffen, damit die Grundlagen kompakt und eingängig legen zu können. Neben dem praktischen Training werden dabei auch theoretische Aspekte rund um das Rudern (Technik, Steuern, Sicherheit) vermittelt. Bei Interesse bitten wir Sie, den Ansprechpartner für das Schnupperrudern zu kontaktieren. Bei genügend Nachfrage wird zwischen den Trainern ein Termin vereinbart und den Interessenten vorgeschlagen; ein kleiner Unkostenbeitrag wird erhoben.

Ansprechpartner: Jens Weber (Kontakt siehe Vorstand)

 

Sicherheit beim Rudern: Auch Rudern ist mit Gefahren verbunden. Unser Ruderrevier, die Elbe, ist eine Bundeswasserstraße mit teilweise regem Schiffs- und Fährverkehr. Die Kenntnis von Regeln und Gefahren ist da unerlässlich. Unsere Trainer achten darauf, dass jeder, der hier rudert, darüber aufgeklärt wird. Darüber hinaus darf bei uns natürlich niemand ins Ruderboot, der nicht auch schwimmen kann. Für die Kinder stehen ruderkompatible Ruderwesten bereit, die besonders bei Anfängern zum Einsatz kommen. Außerdem ist beim Training der Ruderjugend stets ein Motorboot mit auf dem Wasser. Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres dürfen ohne Traineraufsicht nicht allein rudern oder trainieren. Regelmäßig bieten wir Bootsführerlehrgänge zu allen Regeln und Besonderheiten des Rudersports an. Diesen Lehrgang muss jeder absolvieren, der über 16 Jahre alt ist und im Einer fahren oder ein Mannschaftsboot steuern möchte (Details zum Thema Sicherheit regelt unsere Ruderordnung). 

Copyright © 2017 Universitätssportverein TU Dresden - Abteilung Rudern. Alle Rechte vorbehalten.